Kurs 3401

Wann wird der Parallelismus statt Randomisierung eingesetzt und wie funktionert er?

wenn weniger als 60 Probanden vorhanden; auch Matching genannt; es werden Paare mit ähnlichem Vorwissen/Kenntnissen etc gebildet und per Münzwurd entschieden, welcher der beiden in die EG und KG kommt; dadurch wird ein ähnlicher Mittelwert im Hinblick auf Störvariablen gegeben und in Gruppen ähnlich verteilt.

Stichworte

Kommentare (0)