Sem 7 2

Basierend auf der Pathophysiologie der Herzinsuffizienz medikamentöse Therapieansätze im Sinne der Basis- und weiterführenden Stufentherapie herleiten

Therapieansätze Akute HI:
Myokard: PDE 5 Hemmer -> cGMP -> Calcium,
MLC Phosphatase
Calciumsensitizer
NO (GTP -> cGMP)

Stufentherapie Herzinsuffizienz

~ NYHA

NYHA I: ACE Hemmer (Alternativ AT1 Blocker), evtl beta Blocker (zN MI), Diuretika (Thiazide, Schleifendiuretika bei Ödemen / Überwässerung, Hypertonie, Kombination mit ACE Hemmer)
II: ACE Hemmer, beta Blocker, Aldosteronantagonisten (bei EF <35% in NYHA II-IV trotz ACE Hemmer + beta Blocker Gabe, Spironolacton, bei Unverträglichkeit Eplerenon), 
Evtl: Diuretika (wie oben), Ivabradin (bei EF < 35% in NYHA II-IV trotz Gabe von ACE Hemmern, Diuretikum, Aldosteronantagonisten + beta Blockern, bei SinusR > 70/min + beta Blocker Unverträglichkeit), Neprilysin.Inhibitoren (ARNI, bei EF <35 in NYHA II-IV trotz Gabe von ACE Hemmern, beta Blockern, Aldosteronantagonisten + Diuretikum, keine Kombination mit ACE Hemmer)
Digitalis (Reservemittel bei unzureichender Symptomkontrolle unter Standardtherapie + beta Blocker (va NYHA II-IV), Frequenzkontrolle bei VHF bei nicht ausreichender Wirksamkeit einer Monotherapie mit beta Blockern)
III: ACE Hemmer, beta Blocker, Aldosteronantagonisten
evtl: Diuretika, Ivabradin, ARNI, Digitalis
IV: ACE Hemmer, Beta Blocker, Aldosteronantagonisten, 
evtl Diuretika, Ivabradin, ARNI, Digitalis

Prognoseverbesserende Medikamente: Beta Blocker, ACE Hemmer, Aldosteronantagonisten
Symptomverbessernd: Diuretika, Digitalis
=> Diuretika: Regelmäßige Elektrolytkontrollen (va Kalium!)

Kommentare (0)