Sem 7 2


Die Wechselwirkungen zwischen Herz-Kreislauf, Atmung und Temperaturregulation für die körperliche Belastbarkeit erläutern

Extreme Umwelten im Alltag: Hitzewelle => 2003 > 35000 Hitzetote in EU
Korrelation Körperkerntemperatur und Hitzschlag => Steigerung Letalität mit initialer Rektaltemperatur

Körperkerntemperatur und Belastung: Belastungsintensität -> Steigerung Körperkerntemperatur um bis zu 3°C

Belastung: HR steigt konstant => T Steigt nach 20 Minuten plötzlich an

Hitzestress: Umverteilung HMV (Hypohydratation)
Venöses System steigt -> Zentrales BV nimmt ab -> EDV nimmt ab -> SV nimmt ab -> VO2 nimmt ab
Muskel nimmt ab -> Hypoxie, Anaeorber Stoffwechsel
KH steigt, Fette nimmt ab -> Typ II Fasern -> Effizienz nimmt ab
Lactat steigt, AMV steigt
=> FOLIE ANSEHEN


Wassermangel: Volumenverlust in % KG
1-5: Durst, Bewegungseinschränkung, Müdigkeit, Schwäche, Übelkeit
6-10: Schwindel, Kopfschmerz, Atemnot, vermindertes BV, Gehunfähigkeit
11-12: Krämpfe, Delir

Feuerwehrmann:
Wärmebilanz: Leitung, Konvektion, Strahlung, Evaporation vs Wärmebildung (Stoffwechsel + körperliche Arbeit) + äußere Wärmezufuhr
Isolation (Adipositas) -> deutlich verringerte Wärmeabgabe

clo Wert: Maß für Wärmedurchgangswiderstand von Bekleidung
1 clo = 0,155Km²/W, Leicht bekleidet 0,4, mittel 0,6, stark 0,8

Regionale Schweißsekretion: Schulter, Rücken, Kopf

=> Anpassung Berufskleidung
=> Reduktion Leitung, Konvektion, Strahlung, Evaporation => Eingeschränkte Verdunstung
Wärmebildung (Stoffwechsel, körperliche Arbeit) + äußere Wärmezufuhr => Zunahme

Heiß + hohe Luftfeuchtigkeit deutlich belastender als geringe Luftfeuchtigkeit!

Umgebungstemperatur steigt -> Energieumsatz steigt -> Primäre Belastung steigt -> Körperkerntemperatur steigt

Belastungsfähigkeit + Dauer ~ Umgebungstemperatur

Körperliche Arbeit: Rektale T: 38,2°C Discomfort, 39,2 25% Risiko, 39,5 50% Risiko, 40° 100% Heat Ineffective
Kognitive Task: Decrement, Verlangsamt, Judgemental Mistakes,
Motor Tasks: Verringerte händische Genauigkeit, Verlust tracking skills

Körperkerntemperatur: Leistungslimitierend

40°C -> Efferenzen nehmen ab -> Muskelerregung nimmt ab -> Schutz vor Hitzestress nimmt ab -> Abbruch Belastung -> Neuroprotektion
bei etwa 40,2°C
Aber: Kein alles oder nichts Phänomen bei einer bestimmten Temperatur

Kommentare (0)