Marktforschung

Erkläre die Grundgesamtheit und die Stichprobe. Erkläre auch das Auswahlverfahren.

Grundgesamtheit: Alle (z.b. ganz Österreich)
eine sachlich, räumlich, zeitlich Abgegrenzte Anzahl von Personen.
Stichprobe: Teil der Grundgesamtheit (z.b. bei 50.000 Betrieben in Österreich nehmen wir 500 Betriebe). Nur eine repräsentative Stichprobe kann einen Rückschluss auf die Merkmalsverteilung der Grundgesamtheit schließen.
Stichproben lassen sich mit Methoden der deskriptiven Statistik anhand von Häufigkeiten der Merkmale (wie oft sie auftreten) beschreiben.
Representative Stichproben wird vom Auswahlverfahren bestimmt, sowie dem Stichprobenumfang und der Ausschöpfung
 
Auswahlverfahren: Es wird festgelegt wie die Elemente der Stichprobe aus der Grundgesamtheit entnommen werden. Teilerhebungen sind oft fehlerhaft und werden in Zufallsfehler (weil Stichprobe nicht Gesamtheit) und Systematische Fehler (verzerrte Auswahl, Falschantworten) eingeteilt.
 
Auswahlplan: auch Stichprobenplan oder Sampling Plan legt fest wie Untersuchungseinheiten aus der Gesamtheit zu gewinnen sind
 
Auswahlverfahren im Überblick:
  • Nicht Zufällig - Geratwohl, Quotenauswahl, Konzentrationsverfahren
  • Zufällig - Zufallsauswahl, Klumpenauswahl, geschichtete Auswahl
 
 

Kommentare (0)