Legitimation von Strafe

Vergeltende Vereinigungstheorie (BVerfG)
- Welche Aspekte sieht das BVerfG als angemessene Strafsanktion an? 
 
- Wie stehen general- und spezialpräventive Erwägungen zueinander?
 
- Was bildet den Maßstab einer angemessenen Strafsanktion?

  • Schuldausgleich, Prävention, Resozialisierung des Täters, Sühne und Vergeltung für begangenes Unrecht werden als Aspekte einer angemessenen Strafsanktion bezeichnet. 
 
  • General- und spezialpräventive Erwägungen dürfen dabei nicht gegeneinander ausgespielt werden, sondern stehen gleichberechtigt nebeneinander und müssen im Einzelfall zum Ausgleich gebracht werden.
 
  • Schuldausgleich: Die Schuld des Täters bietet hierfür den Maßstab (§ 46 I StGB).

Kommentare (0)