1/93

0%

noch 93

Lernen

Alle Karten

-

Karte 1 von 93

-

Fortschritt: 0%

Verbleibende Karten: 93

Psychologie Vokabeln

Devianz

 

Beenden

Wikipedia: Als Devianz (von frz. dévier) oder abweichendes Verhalten werden in der Soziologie und in der Sozialen Arbeit stigmatisierte Eigenschaften (Behinderung, Hautfarbe, Kleidung) und Verhaltensweisen (Sexualität, politische, religiöse oder kulturelle Tätigkeiten) bezeichnet, die aufgrund von Etikettierungen, mittels Sozialer Kontrolle, durch Fremdzuschreibungen von einer dominanten Gruppe auf einer Minderheitengruppe oder vor dem Hintergrund amtlicher Kriterien (Moralstrafrecht, Anti-Social Behaviour Order) als Abweichung von in einer bestimmten Zeit gültigen Normen und Wertvorstellungen beurteilt werden. Die Bezeichnung eines Verhaltens als deviant ist immer mit einem Werturteil, also mit gesellschaftlichen Prozessen der Normbildung und Subjektivierung und ihren Techniken verbunden. Mit der Wirksamkeit von Normen tritt stets der soziale Tatbestand auf, dass von ihnen abgewichen wird; in diesem Sinne ist Devianz 'normal' und ein Ergebnis derSozialisation. Devianz, die Abweichung von der Norm, begründet in den Theorien des Rechts und des Verbrechens die Delinquenz.