1/7

0%

noch 7

Lernen

Preis inkl. 19% MwSt.: 17.50 EUR

Alle Karten

Karte 1 von 7

Fortschritt: 0%

Verbleibende Karten: 7

Gemeinsame Fertigkeiten und Kenntnisse

 Wann kann der Versicherungsnehmer beim Vermittler Schadensersatzansprüche geltend machen?

Beenden
Ein Versicherungsnehmer kann Schadensersatzansprüche beim Vermittler geltend machen, sofern dieser seine Beratungs- und Dokumentationspflicht schuldhaft verletzt hat. Dies kann passieren, wenn der Vermittler nicht auf die individuellen Wünsche und die Bedürfnisse des Kunden eingeht und dadurch falsche oder unzureichende Tarife anbietet, nicht mehrere Tarife vorstellt, sondern nur einen, die Beratung und Empfehlung nicht schriftlich festgehalten wurde etc. Der Vermittler haftet hier bei einem entstandenen Vermögensschaden mit seinem Privatvermögen. Daher ist eine Berufshaftpflicht bei Versicherungsvermittlern Pflicht, um diesen Beruf ausüben zu können. Bei Ausschließlichkeitsvermittlern tritt neben der persönlichen Haftung auch der Versicherer in die Leistungspflicht, da der Ausschließlichkeitsvertreter im Namen des Versicherers handelt.