Psychologie 

Angst

Angst und Stress - Bandbreite des rationalen Denkens und Handelns

 
 
Stufe 1: Bandbreite des rationalen Denkens und Handelns im ausgeruhten munteren Zustand (abhängig von Wissen, Erfahrung und Intelligenz)
Stufe 2: Konzentrationsstörungen, Einengung der Aufmerksamkeit, Flüchtigkeitsfehler etc.
Stufe 3: Ernste Handlungsbeeinträchtigungen, nur "drillmäßig" Gelerntes bleibt unbeeinträchtig
Stufe 4: Emotionen machen "kopflos".
Stufe 5: "Instinkthandlungen"
Je höher die Angst/Stress, um so weniger rationales Denken/Handeln ist möglich, man fällt bei absoluten Stress/Angst auf Instinkthandlungen zurück.

Kommentare (0)